Temi della settimana

Kräutersegnung – ein Anstoß zur Besinnung

Der Brauch, am 15. August Kräuter zu segnen, ist seit rund 1000 Jahren belegt. Er ist ein lebendiger Ausdruck dafür, wie sehr es dem christlichen Glauben um die Bewahrung der Schöpfung geht. Gerade in der Coronakrise dürfen wir erleben, wie die Natur durch den Rückgang an Schadstoffen wieder auflebte. Die Kräutersegnung am Fest Mariä Himmelfahrt lädt dazu ein, den Reichtum der Schöpfung zu erhalten. Foto: pixabay

Wahrhafte Politik

Am 20. und 21. September finden in Südtirol Gemeinderatswahlen statt. Sie bieten den Anlass, über das Befinden unserer Demokratie nachzudenken. Nach den beiden Weltkriegen stand die Demokratie lange Zeit hoch im Kurs. Im Jahre 1983 nahmen an den Parlaments- und an den Landtagswahlen über 90 Prozent der Südtiroler teil. Seitdem nimmt die Wahlbeteiligung ab. Ob die Demokratie geschätzt und verteidigt wird, liegt an uns allen, besonders aber an den gewählten Volksvertretern. Hermann Raffeiner hat die Politikverdrossenheit der Bevölkerung zum Thema eines Kommentars gemacht. Foto: shutterstock

Beirut-Beben: Ein Weckruf für Europa

Bereits vor der verheerenden Explosion in der libanesischen Hafenstadt Beirut, bei der über 100 Mensch starben, hatte der Libanon mit Krisen zu kämpfen. Jetzt steht der Staat vor dem Zusammenbruch und dies hat auch Auswirkungen auf Europa. Viele Menschen wollen den Libanon verlassen. Eine größere Migrationswelle könnte bevorstehen. Auf diese Lage muss die Europäische Union reagieren. Ulrich Ladurner analysiert die komplizierten Zusammenhängen zwischen dem Libanon und Europa. Foto: shutterstock

Scopri di più nella nuova edizione cartacea disponibile a partire da mercoledì nei chioschi e nelle librerie Athesia, oppure nell’ edizione online.